Hersteller von Temperatur-Sensoren und Reglern kooperieren Temperatur-Regelung arbeitet mit Infrarot-Sensoren

Die leicht zu handhabenden Infrarot-Sensoren der Game-Changer-Reihe arbeiten mit PID-Reglern hochgenau über einen Messbereich von 0 bis 200 °C.

Als Lösungsanbieter für komplexe Temperaturmanagement-Aufgaben hat sich Exergen Global mit der weltweit für Regler und Datenerfassungssysteme bekannten Novus Automation Inc. zusammen getan um eine universell einsetzbare Reihe von Temperatur-Sensoren zu definieren. Die Produkte der „Game Changer“-Familie arbeiten mit hoher Genauigkeit, sind klein und einfach in der Handhabung. Unter dem Motto „Einbauen-und-Vergessen“ integrieren sie Temperatur-Sensoren der Baureihen IRt/c und micro IRt/c von Exergen und Temperaturregler vom Typ Novus N1030IR zu einer universell einsetzbaren Produktlinie.

Im Temperaturbereich zwischen 0 und 200 °C arbeiten die Game-Changer-Sensoren mit Genauigkeiten von 1 % bei einer Wiederholgenauigkeit von 0,01 ⁰C. Damit sind die Sensoren in unterschiedlichsten Prozessen einsetzbar, beim Drucken oder Laminieren, in der Textil oder Kunststoffindustrie, bei medizinischen oder ästhetischen Behandlungen. Auch in der Nahrungsmittelproduktion sind diese messtechnischen Eigenschaften ein unschlagbarer Vorteil, wenn man bedenkt, dass die meisten Prozesse bei der Zubereitung von Lebensmitteln bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen stattfinden.

„Wir gehen bei Exergen Global davon aus, dass Temperaturmessungen in jeder Prozess-Umgebung verlässlich sein müssen, von extremer Kälte bis zu großer Hitze – nicht nur in einem sehr eingeengten Szenario“, erläutert Geschäftsführer Bart van Liempd die Philosophie. „Wir haben mit Novus bei der Game-Changer-Familie gemeinsam an dem Ziel gearbeitet, quer durch alle Industriezweige bezahlbare, leicht zu handhabende, hoch genaue und zuverlässige Temperatur-Sensoren anbieten zu können.“

Die Game-Changer-Familie besteht aus vier unterschiedlichen Typen von IRt/c und micro IRt/c Temperatur-Sensoren: dem universellen Typ K mit dem größten Messbereich zwischen 0 und 200 °C eingesetzt werden kann. Wie alle Exergen Sensoren benötigen die Mitglieder der Game-Changer-Familie keine Hilfsenergie, arbeiten driftfrei und im Schadensfall mit einem Austauschfehler unter 1 %, bieten Ansprechzeiten zwischen 50 - 150 Millisekunden und zeigen MTBF Raten von 1.000 Jahren. Für kritische Messbedingungen steht umfangreiches Zubehör, wie z.B. eine Luftdusche zur Reinhaltung der Messfenster usw. zur Verfügung.

Game Changer Preisgestaltung und Verfügbarkeit

Der Game Changer, einschließlich Exergens microIRt/c mit Air-purge und Montagehalterung und Novus’ N1030IR Controller, ist seit heute für einen Endverbraucherpreis von 199,00 € erhältlich.

Über den Novus Regler Typ N1030IR

Die Temperatur-Regler N1030IR arbeiten in einem 35 mm tiefen 1/16-DIN-Gehäuse mit zuverlässigem PID-Algorithmus. Die kompakte Bauweise (Ausschnitt: 44,5 x 44,5 mm²) und abnehmbare Klemmleisten erlauben einfache Montage, platz- und kostensparend. Der N1030 bietet zwei Ausgänge die beide entweder als Regler oder zur Grenzwertüberwachung betrieben werden können.

Über Novus

Novus wurde 1982 gegründet und ist der größte brasilianische Hersteller von Einkanal-Reglern und Geräten zur Prozessdatenerfassung. Das Unternehmen hat Firmensitze im südlichen Brasilien und Handelsniederlassungen in São Paulo, Campinas, Curitiba, Buenos Aires, Bogota, Doral, Florida (USA), Hong Kong sowie ein Netzwerk von 34 unabhängigen Vertretungen in Brasilien und Distributoren in weiteren 56 Ländern. Novus arbeitet für rund 14.000 aktive Kunden weltweit. Derzeit entwickelt Novus völlig neuartige Produkte zur Datenerfassung und –aufzeichnung und darüber hinaus Regler, Temperatur-, Feuchte- und Drucktransmitter sowie weitere Geräte für Industrie und Prozesstechnik.

Über berührungslose Temperatursensoren von Exergen

Exergen hält im Bereich berührungslose Temperatursensoren über 75 Patente. Als Infrarot-Thermoelemente benötigen sie keine Hilfsenergie. Mit einem internen Rechenverfahren (speed boost equation) lassen sich Produktionsprozesse erheblich beschleunigen, wobei die vorgegebenen optimalen Temperaturen strikt eingehalten werden. Die innovativen Infrarot-Sensoren von Exergen arbeiten driftfrei mit hoher Wiederholgenauigkeit und Austauschbarkeit – entscheidende Kriterien um Prozesse zu beschleunigen und die Qualität der Endprodukte zu sichern. Die Sensoren bieten eine MTBF von rund 1.000 Jahren, liefern Genauigkeiten innerhalb von ±0,1 °C mit hoher Reproduzierbarkeit, eine Auflösung von bis zu 0,0001 °C und Antwortzeiten im Bereich 50 - 150 Millisekunden.

Über die Exergen Corporation und Exergen Global

Die Exergen Corporation, das führende Unternehmen im Bereich berührungsloser Temperatur-Messtechnologien für industrielle und medizinische Anwendungen, liefert nicht-invasive Temperaturmessgeräte zu niedrigeren Kosten, mit höherer Genauigkeit, weniger Prozessbeeinflussung und höherer Zuverlässigkeit als bisher möglich. Durch sein preisgekröntes Arterien-Thermometer ist Exergen sowohl im Gesundheitswesen als auch im Endverbrauchermarkt bekannt. Das Unternehmen wurde von dem Harvard-Forscher Dr. Francesco Pompei gegründet, der über 70 Patente hält. Die Exergen Corporation hat ihren Sitz in Watertown, Massachusetts, USA. Exergen Global ist als Tochterunternehmen der Exergen Corporation ein weltweit agierender Anbieter von Lösungen für industrielle Anwendungen der berührungslos arbeitenden Infrarot-Sensorik. In 2015 hat das Unternehmen den Global Frost & Sullivan Entrepreneurial Company of the Year Award gewonnen. (http://bit.ly/2p2dBLd).

Kontakte für die Redaktion:

Exergen Global: Ellen Minkels

eminkels@exergenglobal.com

Laden Sie die Pressenachricht hier herunter