Extreme temperatur-sensoren

EXTREME ANFORDERUNGEN VERLANGEN 'EXTREME' TEMPERATUR-SENSOREN 'EXTREME' MISST TEMPERATUREN WIE IM FLUG

Der jetzt frei verfügbare, berührungslos arbeitende Temperatursensor Typ „Extreme“ von Exergen liefert zwischen -45 °C und +650 °C auch bei extremen Umgebungsbedingungen unvergleichlich genaue Ergebnisse.

Außergewöhnliche Vibrationsbelastungen oder drastische Änderungen der Messbedingungen können den „Extreme IRt/c“ nicht beeindrucken. Als preisgekrönter, weltweit agierender Entwickler von Thermomanagement-Lösungen hat Exergen Global den neuen Typ Extreme IRt/c mit einem Spezialgehäuse ausgestattet, das vor Vibrationen schützt und Druckschwankungen oder plötzliche Änderungen der Messverhältnisse auffängt.

Ursprünglich wurde der außergewöhnliche Sensor für einen Zulieferer in der Rüstungsindustrie entwickelt. Um die Verfügbarkeit sicherzustellen, wollte dessen Kunde die Temperatur an speziellen Geräten überwachen, die an Militärflugzeugen im Außenbereich angebracht sind. Ohne diese Überwachung könnte sich der Mechanismus auch unter normalen Betriebsbedingungen zu stark erhitzen und schließlich ausfallen. In der Entwicklungsphase stellte sich heraus, dass die Standard-Temperatursensoren IRt/c, die im industriellen Alltag durchaus außergewöhnliche Betriebsbedingungen unbeschadet überstehen, aufgrund der extremen Vibrationen während der Testflüge zu ungewöhnlichen Drifterscheinungen neigten. Schließlich fanden die Entwickler bei Exergen in enger Zusammenarbeit mit dem Zulieferer die Lösung in einem speziellen mechanischen Aufbau, der gleichzeitig die Kühlung des Sensors sicherstellt und wirksam vor Vibrationen und Temperaturschwankungen schützt.

„Der Typ Extreme IRt/c ist ein hervorragendes Beispiel für den Einsatz unserer Sensoranics™-Methode zur Entwicklung einzigartiger Temperatursensorik-Lösungen“, meint dazu Bart van Liempd, CEO von Exergen Global. „Wir konnten hier unser ganzes Wissen über Thermomanagement und Mechanik einbringen um schließlich einen Sensor zu liefern, der unter allen möglichen Extremsituationen genaue Temperatur-Messwerte liefert: Kälte, Hitze, Druck oder einfach schwierige Wettersituationen wie Regen und Hagel – kein Problem.“

Abgesehen von Applikationen in der Rüstungsindustrie, ist der Typ Extreme IRt/c bestens für Anwendungen wie z.B. in der Halbleiterindustrie geeignet, bei denen immer wieder starke Schwankungen der Messbedingungen auftreten. Der Extreme IRt/c deckt den Bereich von -45 … 650 °C ab und arbeitet ohne Hilfsenergie. Hermetisch dicht in ein Stahlgehäuse gepackt liefert der Sensor eine Genauigkeit von 1 % in Bezug auf die Werkskalibrierung. Bei Ansprechzeiten von 100 Millisekunden erreicht der driftfreie Sensor mit bis zu 0,00018 K eine Auflösung bis zum thermischen Rauschen.

www.exergenglobal.com

 

Über die Exergen Corporation und Exergen Global

Die Exergen Corporation, das führende Unternehmen im Bereich berührungsloser Temperatur-Messtechnologien für industrielle und medizinische Anwendungen, liefert nicht-invasive Temperaturmessgeräte zu niedrigeren Kosten, mit höherer Genauigkeit, weniger Prozessbeeinflussung und höherer Zuverlässigkeit als bisher möglich. Durch sein preisgekröntes Arterien-Thermometer ist Exergen sowohl im Gesundheitswesen als auch im Endverbrauchermarkt bekannt. Das Unternehmen wurde von dem Harvard-Forscher Dr. Francesco Pompei gegründet, der über 70 Patente hält. Die Exergen Corporation hat ihren Sitz in Watertown, Massachusetts, USA. Exergen Global ist als Tochterunternehmen der Exergen Corporation ein weltweit agierender Anbieter von Lösungen für industrielle Anwendungen der berührungslos arbeitenden Infrarot-Sensorik. In 2015 hat das Unternehmen den Global Frost & Sullivan Entrepreneurial Company of the Year Award gewonnen. (http://bit.ly/2p2dBLd)

 

Weitere Informationen: 

www.exergenglobal.com

office@exergenglobal.com

Europa:

Exergen Global

Pastoor Cercxstraat 26

5465RH Veghel, Niederlande

Telefon: +31(0)413 376 599

Telefax: +31(0)413 379 310

Ansprechpartner für die Presse:

Frau Ellen Minkels

eminkels@exergenglobal.com

Laden Sie die Pressenachricht hier herunter